eine tanzproduktion
von VAYA (Tina Halford | Raul Martinez)

2023 in Deutschland produziert

55 min  Version für Theater

25 min
Version für Straßenfestivals/alternative Orte

Zur Theaterversion

ist eine zeitgenössische Tanzproduktion der Freiburger Kompanie VAYA, welche die philosophische Frage nach Ursache und Wirkung stellt. Drei Tänzer_innen erkunden zur musikalischen Komposition von Iskander Yerimbetov den vertikalen Raum, loten körperliche Grenzen aus und experimentieren mit der Schwerkraft. Beim Betrachten des Spiels auf der Bühne wird der Zuschauer auf eine visuelle und auditive Entdeckungsreise eingeladen, bei der die allmählichen Verwandlungen fast hypnotisch wirken. Immer komplexer verweben sich die Körper, scheinen zeitweise eins zu werden, kreieren zahnradartige Verflechtungen, bis sich diese wieder auflösen.

Die Grenzen zwischen Individuum und Kollektiv, Ursache und Wirkung lösen sich auch, werden vielschichtig und intransparent. Der Dialog mit der Schwerkraft erzeugt beim Publikum eine meditative Wirkung. Sich dem Moment hingeben, präsent sein, ist die Intention von »A Pebble Falling on a Silent Lake«. Ohne Geschichten kommen wir vielleicht da an, wo wir ohnehin immer sind: Im Jetzt.

“Es sind Kaskaden von akrobatischen Bewegungsloops um Flieh- und Schwerkraft, man guckt sich schwindelig und kommt aus dem Stauen nicht mehr heraus.”

Marion Klötzer, Badische Zeitung

“Standing Ovations für eine großartige Leistung und Choreographie.”

Marion Klötzer, Badische Zeitung

“Man kann nur Stauen. Was Tina Halford, Matilde Casini und Alexander de Vries zusammen in dieser guten Stunde erreichen ist höchst bemerkenswert.”

Anette Hoffman, Kultur Joker

“Fantastisch. Und dabei nicht ungefährlich.”

Marion Klötzer, Badische Zeitung

MIT

Tina Halford
Choreographie, Konzept, Tanz

Raúl Martínez
Choreographische Assistenz

Matilde Casini
Tanz, Kreation

Alexander de Vries
Tanz, Kreation

Iskander Yerimbetov
Musikalische Komposition

Steffen Melch
Lichtdesign, Bühnenbild

Bianka Heck
Kostüm

Eva Honings
Assistenz Dramaturgie

Anastasia Kuznetsova
Graphik Design

Silke Pohl
Texte

Marcela Centenero
Assistenz Produktion

Christine Eyssel
Pressearbeit

Simone Schuldis
Fotographie

Marc Doradzillo
Fotographie

Marc Costa
Video

Tina Halford
Raúl Martínez
Matilde Casini
Alexander de Vries
Iskander Yerimbetov
Steffen Melch
Bianka Heck
Eva Honings
Anastasia Kuznetsova
Silke Pohl
Marcela Centenero
Christine Eyssel
Simone Schuldis
Marc Doradzillo
Marc Costa

Choreographie, Konzept, Tanz
Choreographische Assistenz
Tanz, Kreation
Tanz, Kreation
Musikalische Komposition
Lichtdesign, Bühnenbild
Kostüm
Assistenz Dramaturgie
Graphik Design
Texte
Assistenz Produktion
Pressearbeit
Fotographie
Fotographie
Video

PRESSE

AUFFÜHRUNGEN

10.09.22

Tanzhalle, NEXO Festival, Freiburg

Deutschland

25min Version

11.09.22

Kanonenplatz, NEXO Festival, Freiburg

Deutschland

25min Version

16.09.22

Glashaus im Rieselfeld, NEXO Festival, Freiburg

Deutschland

25min Version

18.09.22

Stadtgarten, NEXO Festival, Freiburg (2x)

Deutschland

25min Version

26.05.23

PREMIERE E-WERK, Freiburg
Deutschland

55min Version

27.05.23

E-WERK, Freiburg

Deutschland

55min Version

28.05.23

E-WERK, Freiburg

Deutschland

55min Version

08.10.23

International Festival To The Møn

Dänemark

25min Version

13.04.24

Ieper City of Wings

Belgien

25min Version

14.04.24

Ieper City of Wings

Belgien

25min Version

28.06.24

E-WERK, Freiburg

Deutschalnd

55min Version

29.06.24

E-WERK, Freiburg

Deutschland

55min Version

09. – 14.07.

3 x täglich beim Festival Kleines Fest im großen Garten, Hannover

Deutschland

20min Version

16. – 21.07.

3 x täglich beim Festival Kleines Fest im großen Garten, Hannover

Deutschland

20min Version

23. – 28.07.

3 x täglich beim Festival Kleines Fest im großen Garten, Hannover

Deutschland

20min Version

03.08.24

NEXO am See, Freiburg

Deutschland

55min Version

04.08.24

NEXO am See, Freiburg

Deutschland

55min Version

Nov 2024

Tour in Zentral-Amerika

Guatemala

55min Version

FÖRDERER / SPONSOREN

Eine Koproduktion mit dem E-WERK Freiburg. Gefördert durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden- Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden- Württemberg, das Kulturamt der Stadt Freiburg, sowie durch das Goethe Institut. Sponsoring durch Reha Fitness und Exit Asia.